von Anja Mertelsmann
Einseitige Testpflicht für die Wirtschaft wird erweitert!

 

Gestern ist die Testangebotspflicht in Kraft getreten und heute soll sie - wenn es nach dem Kabinett geht - schon Geschichte sein. Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung soll dahingehend geändert werden, dass die Unternehmen nunmehr zwei Tests/Woche ihren in Präsenz beschäftigten Arbeitnehmern anbieten müssen.  Wir werden Sie informieren, ob und wann diese Regelung in Kraft tritt.

Spätestens jedoch mit Ablauf des 30. Juni 2021 soll sie außer Kraft treten. Die Arbeitgeber werden zudem verpflichtet, das Angebot an die Arbeitnehmer und den Erwerb der Tests bis zum 30. Juni 2021 als Nachweis für die Aufsichtsbehörden aufzubewahren.

Wir werden für unsere Mitgliedsunternehmen ein Schreiben entwerfen, mit dem der Nachweis über das Testangebot geführt werden kann.  

Bei weiteren Fragen rund um diese Thematik wenden Sie sich bitte an die Verbandsjuristen des AGV, da hier der Einzelfall zu prüfen ist. Wir verweisen auch auf das Merkblatt des AGV "Corona-Pandemie und Testpflicht - Was Sie jetzt wissen sollten". Es steht weiter im LogIn-Bereich zur Verfügung.

Bild: Shafin Al Asad Protic auf Pixabay

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.