von Anja Mertelsmann
Thüringen veröffentlicht die neue Corona Verordnung

Sie enthält einige Änderungen, auch die Kontaktbeschränkungen werden gelockert:

  • Die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr  entfällt
  • Fahrschulen dürfen wieder unterrichten
  • Die private Betreuung für Kinder bis zwölf Jahren aus maximal zwei Haushalten ist erlaubt
  • Kinder bis drei Jahre zählen bei Kontaktbeschränkungen nicht mehr mit
  • Mensen des Studierendenwerks Thüringen öffnen

Bei standesamtlichen Hochzeiten oder Bestattungen sind 25 statt bisher 15 Personen erlaubt, allerdings gilt das nicht für anschließende Feiern.

Medizinische Gesichtsmasken müssen von Personen ab 15 Jahren nun auch hier getragen werden:

  • in Dienstleistungsbetrieben mit Publikumsverkehr sowie deren Inanspruchnahme
  • beim theoretischen und praktischen Unterricht in Fahrschulen (auch bei Prüfungen)
  • bei Sitzungen von kommunalen Gremien

Weitere Lockerungen gelten ab 1. März, dann dürfen unter anderem Friseurbetriebe, Baumschulen, Gartenmärkte, Gärtnereien- und Floristikbetriebe wieder öffnen.

Grundschulen und Kindergärten sollen öffnen

Stand Donnerstag bleibt es dabei, dass Grundschulen am kommenden Montag wieder für den eingeschränkten regulären Präsenzunterricht und Kindergärten für die Betreuung öffnen. Die Klassen 5 und 6 sollen ab 1. März folgen. An diesem Tag sollen auch die Schüler ab Klasse 7 wieder zum Präsenzunterricht in die Schulen kommen - allerdings nur in Kreisen und kreisfreien Städten, in denen die Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 liegt.

Bild: Michael Piesbergen auf Pixabay

Thüringen - Verordnung vom 18. Februar 2021

Thüringen - Verordnung vom 18. Februar 2021.pdf (219,5 KiB)

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.