| AGV Harz e.V. | Historie | Jahresveranstaltung | Aktuelle Veranstaltungen | AGV-Bildungswerk

 | Aktuelles
 | Kontakt
 | Sitemap
 | Impressum


__________________
__

Presseberichte
     

Professor Dr. Dr. h.c.
Wolfgang Huber
13.03.2017
   

Markus Gürne
17.03.2016
 


Alfons Hörmann
23.03.2015

  

Dr. Henning Scherf
14.03.2014


Matthias Berg
13.03.2013 
  

Dr. Philipp Rösler
14.03.2012 


Norbert Rethmann
23.03.2011


Dirk Roßmann
02.03.2010


Professor
Dr. Norbert Walter
17.10.2009


Dr. Henning Voscherau
10.03.2008


Dr. Markus Merk
12.03.2007


Prof. Dr. Michael Hüther
28.03.2006


Rezzo Schlauch
17.03.2005  


Dr. Guido Westerwelle
22.03.2004


Augustinus O. Praem.
Heinrich Graf Henckel
von Donnersmarck
13.03.2003


Peter Hahne
05.03.2002


Dr. Michel Friedman
05.03.2001


Dr. Bernhard Vogel
27.03.2000
 
 
 











____________________________________________________________________________________________________
Jahresveranstaltung


Traditionellen Charakter haben die Jahresveranstaltungen des Allgemeinen Arbeitgeberverbandes Harz e.V. angenommen, die im Anschluss an die jährlich abgehaltenen Mitglieder-Versammlungen stattfinden und in deren Rahmen bedeutende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Medien vor der eindrucksvollen Kulisse des Kaisersaals in der Kaiserpfalz zu Goslar über aktuelle Themen referieren.

 

Als Festredner für die Jahresveranstaltung am 13. März 2017 in der Kaiserpfalz Goslar war Herr

Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber

 mit einem Vortrag zum Thema

"Wirtschaft 4.0
Wer ist autonom - Mensch oder Maschine?"

zu Gast beim Allgemeinen Arbeitgeberverband Harz e.V.

Presseberichte zur Veranstaltung finden Sie hier. 

       

Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber
wurde am 12. August 1942 in Straßburg geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder und vier Enkel.

Wolfgang Huber ist einer der profiliertesten Theologen Deutschlands und betätigt sich als Vordenker in ethischen Fragen. Von 1994 bis 2009 war er Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg, davon sechs Jahre lang, von 2003 bis 2009, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Heute widmet sich Wolfgang Huber vor allem der Wertevermittlung in Wirtschaft und Gesellschaft. Seine Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Wirtschaftsethik, Bildung und Bioethik. Er arbeitet als Publizist und Theologie-Professor an der Berliner Humboldt-Universität, in Heidelberg und im südafrikanischen Stellenbosch. Daneben hat er zahlreiche Ehrenämter inne. Er wurde u.a. mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland, dem Verdienstorden des Landes Berlin, dem Verdienstorden des Landes Brandenburg und dem Europäischen Kulturpreis ausgezeichnet.

Wolfgang Huber hält Vorträge und berät ausgewählte Institutionen aus Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft sowie Führungskräfte in ethischen, gesellschaftlichen und religiösen Fragen.