| AGV Harz e.V. | Historie | Jahresveranstaltung | Aktuelle Veranstaltungen | AGV-Bildungswerk

 | Aktuelles
 | Kontakt
 | Sitemap
 | Impressum

____________________

 Verbands-Chronik 
Die anlässlich des 50-jährigen Bestehens des AGV Harz e.V. im Jahr 1999 erstellte Chronik ist über unsere Geschäftsstelle in Goslar erhältlich.


60 Jahre
AGV Harz e.V
.
Pressebericht in der Goslarschen Zeitung zur Jubiläumsveranstaltung 2009.
  
 





____________________________________________________________________________________________________
Historie

Seit seiner Gründung im Jahr 1949 hat der Allgemeine Arbeitgeberverband Harz e.V. die Wirtschaftsgeschichte der Harzregion miterlebt und mitgeprägt. Die Zeitspanne 1949 bis 1999 verleiht dieser Region ein besonderes Merkmal, denn sie war unmittelbar betroffen von der Teilung Deutschlands 1949 und somit auch von der Wiedervereinigung nach den Ereignissen des Jahres 1989.

Mit der Grenzschließung gingen dem Westharz mehr als die Hälfte seiner wichtigsten wirtschaftlichen Verbindungen verloren. Es war schwierig, neue Kontakte zu knüpfen, denn aus der zentralen Marktlage war plötzlich eine Randlage geworden. Der Arbeitgeberverband mit Sitz in Goslar wahrte erfolgreich seine eigenständige Existenz, um die Belange seiner Mitglieder mit allen standortspezifischen Problemen besser vertreten zu können.

Dass dies gelang, sollte sich bei der deutschen Wiedervereinigung vierzig Jahre später als ein wesentlicher Vorteil erweisen. Als eine der ersten westdeutschen Organisationen knüpfte die Goslarer Geschäftsstelle des AGV Kontakte zur Wirtschaft im Osten.

Heute vertritt der Verband die wirtschaftlichen Interessen von Ost- und Westharz gleichermaßen und setzt sich für eine gemeinsame Entwicklung ein.

Neben der rechtlichen Beratung seiner Mitglieder setzt sich der Allgemeine Arbeitgeberverband Harz e.V. für die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Unternehmen ein und ist mit über 400 Mitgliedsunternehmen eine starke Solidargemeinschaft, die auch durch die Vertretung in verschiedenen Gremien die Interessen der Unternehmerschaft in seinem Verbandsgebiet vertritt.

 

Auszug aus der Verbands-Chronik:

Die Gründung des Allgemeinen Arbeitgeberverbandes (AGV) Nordharz

Mit dem Ende des 2. Weltkriegs 1945, der Währungsreform 1948 im Westen, der Gründung der DDR 1949 im Osten, begann, was vier Jahrzehnte lang währen sollte - die Teilung Deutschlands. Die drei westlichen Zonen vereinigten sich zur Bundesrepublik Deutschland. Der Druck und die Einflussnahme der Besatzungsmächte auf diesen Teil des Landes ließ mehr und mehr nach, die Menschen waren dabei, ihr Wirtschafts- und Sozialleben wieder neu zu organisieren.

1949 kehrten im Westen bereits viele Anzeichen von Normalität zurück. Auch in der Goslarer Region war das zu spüren. So hielten die Goslarer am 1. November 1949 erstmalig seit sechs Jahren wieder ihre eigene Zeitung in den Händen. "Heimkehrerin" nannten sie das Blatt liebevoll. Zum Wiederscheinen der "Goslarschen Zeitung" (GZ) gratulierten unter anderem auch regionale Organisationen der Wirtschaft - die Goslarer Zweigstelle der Industrie- und Handelkammer, die Kreishandwerkerschaft, der Einzelhandel sowie Gaststättengewerbe und Fremdenverkehr.

Dass zu diesen Organisationen auch ein Arbeitgeberverband zählte, erfuhren die Goslarer einen Tag später in der ersten regulären GZ-Ausgabe. Mit folgendem Bericht vom 02.11.1949 wurde der AGV Nordhrz erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt:

Gegründet worden war der Verband schon eineinhalb Monate vor dieser GZ-Veröffentlichung: am 19. September 1949 vom Industrieverein Goslar, einer Vereinigung der fünzig größten Industrieunternehmen der Region.